069 70 22 77 Zeil 111, 60313 Frankfurt

Sprechzeiten

Mo: 09.00 - 16.30 Uhr
Di: 09.00 - 17.00 Uhr
Mi: 09.00 - 17.00 Uhr
Do: 09.00 - 17:00 Uhr
Fr: 09.00 - 15:00 Uhr

TELEFONSPRECHZEITEN

Mo, Do und Fr: 15.00 - 17.00 Uhr

Weißer und Schwarzer Hautkrebs, aktinische Keratosen

Die Krebserkrankung, von der in Deutschland die meisten PatientInnen betroffen sind, ist Hautkrebs.

In jedem Fall von Hautkrebs ist eine umfassende Therapie notwendig. Besonders wichtig für den weiteren Verlauf von Erkrankungen wie Hautkrebs sind eine möglichst frühzeitige Diagnose sowie die operative Entfernung der Hautveränderung.

Die häufigsten Ursachen für das Auftreten von Hautkrebs sind:

  • der individuelle Hauttyp
  • die individuelle genetische Belastung
  • Sonneneinstrahlung

Aktinische Keratosen

Mit dem Begriff aktinische Keratosen werden durch UV-Strahlen geschädigte Hautzellen beschrieben – werden sie nicht medizinisch behandelt, können sie sich in manchen Fällen zu weißem Hautkrebs entwickeln.

Risikofaktoren sind hier:

  • helle Haut
  • häufige Sonnenbrände
  • häufige Nutzung von Solarien

Sofern bei Ihnen aktinische Keratosen vorliegen, die sich langfristig zu weißem Hautkrebs verändern können, gibt es die Möglichkeit zur Behandlung mit speziellen medizinischen Cremes. Daneben bietet auch die sogenannte photodynamische Therapie eine hervorragende moderne Möglichkeit zur Behandlung. Darüber hinaus besteht die Option, abtragende Verfahren heranzuziehen, etwa mit Unterstützung durch Laser oder Kürette.